Der UV-Direktdruck auf Postkarten

21/06/18

Jeder, der in der Branche Werbetechnik tätig ist, genau weißt, dass man ständig ihre Fähigkeiten verbessern kann. Dank unseren Kunden entwickeln wir unsere Kreativität, denn jeder hat eine andere Idee und wünscht sich was anders. Diesmal haben wir für einen ausländischen Kunden einen außergewöhnlichen Auftrag realisiert und zwar waren das Postkarten aus Pappelsperrholz, die zuerst gedruckt und dann geschnitten wurden.

Den Auftrag betraf Postkarten – die waren beidseitig bedruckt und am Ende mit Laser geschnitten. Die Karten (10×15 cm) waren aus Pappelsperrholz gefertigt, denn Pappel ein sehr leichtes Holz ist, was beim Gewicht von Postkarten eine gewisse Rolle spielt (jede Karte sollte nicht mehr als 20 dag wiegen). Der Kunde hat uns die bestimmte Grafik geschickt und dann konnten wir los. Insgesamt haben wir 1200 Karten gemacht.

Die Karten wurden beidseitig gedruckt und erst danach geschnitten. Wir haben den großen Wert dem Schneiden gelegt, denn es war äußerst wichtig, dass die Grafik genau in der Mitte war.